Online Gewerbesteuer berechnen. Programm in JavaScript. Bei der Berechnung wird in einem Fenster die Berechnung der Gewerbesteuer aus dem vorläufigen Gewerbeertrag aufgezeigt.
 Letzte Programmänderung: 17.1.2010Berechnung bei Personengesellschaften
Berechnung der Gewerbesteuer und
des thesaurierten Gewinns bei der GmbH (ab 2008)
Steuermesszahl beträgt 3,5 vom Hundert
Gewerbeertrag
(Negativbetrag mit Minusvorzeichen)
EURO     (§ 7 Gewerbesteuergesetz)
Entgelten für Schulden (Kreditzinsen), Renten und dauern-de Lasten, Gewinnanteilen des stillen Gesellschafters EURO   8 GewStG, Nr.1a-c
Miet- und Pachtzinsen (einschließlich Leasingraten) für die Benutzung von beweglichen Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens, die im Eigentum eines anderen stehen EURO   8 GewStG, Nr.1d
Miet- und Pachtzinsen (einschließlich Leasingraten) für die Benutzung der unbeweglichen Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens, die im Eigentum eines anderen stehen
EURO   8 GewStG, Nr.1e
ab 2010   nur 50% zu berücksichtigen  
Aufwendungen für die zeitlich befristete Überlassung von Rechten (Lizenzen) EURO   8 GewStG, Nr.1f
andere Hinzurechnungen ( 8 GewStG, Nr.4-12) EURO   8 GewStG, Nr.4-12
Kürzungen
ohne Minusvorzeichen eingeben
EURO   § 9 Gewerbesteuergesetz
Hebesatz %

Das Ergebnis wird in einem eigenen Fenster angezeigt (auch zum Ausdrucken). Programm berücksichtigt, dass bei der Summe der Hinzurechnungen nach 8 GewStG Nr. 1a-f ein Freibetrag von 100.000 Euro abgezogen wird und von den Hinzurechnungen nach Nr. 1d nur 1/5, nach Nr. 1e nur 65% bzw. ab 2010 (Wachstumsbeschleunigungsgesetz, Artikel 3) nur noch 50% und nach Nr. 1f nur 1/4 berücksichtigt werden muß. 25% der Gesamtsumme aus den Nr. 1a-f wird dann dem Gewerbeertrag zugerechnet.

Wolfgang† & Johannes Parmentier, 60320 Frankfurt am Main