Header
GPFSloganGPFSlogan
    


Aus Fiedler, Lexikon der Hilfsstoffe, Editio Cantor Verlag:

PURAGEL® (Parmentier). Ein nach besonderem Herstellungsverfahren ohne Bleichmittel erhaltene, immer in gleicher Qualität anfallende reine +Gelatine. Das Produkt ist neutral, geruch- und geschmacklos, löst sich in Wasser klar auf und ist zur Herstellung von Nahrungsmittel usw. aber auch für Tabletten-Herstellung geeignet.

 
  Gebrauchsanweisung   (von 1960)  
 

1. Bitte stellen Sie fest, welche Gesamtflüssigkeit Sie zum Gelieren bringen wollen.

2. 20 g PURAGEL genügen zur festen Gelierung von 1 Liter Flüssigkeit (im Winter 15-17 g auf 1 Liter). Bei sehr warmer Außentemperatur, muß davon ausgegangen werden, daß unter Umständen 30 g PURAGEL zu nehmen sind (bei Temperaturen über 30 °C).

3. Je nach der vorhandenen Gesamtflüssigkeit und des dadurch bedingten Bedarfs an PURAGEL nehmen Sie nun von der kalten Gesamtflüssigkeit etwas ab, um darin das PURAGEL 10 Minuten lang aufquellen zu lassen, und zwar je Gramm PURAGEL ca. 2 ccm Flüssigkeit (also bei 20 g z.B. 1/4 Liter).

4. Nach dem Aufquellen geben Sie nun das PURAGEL in die inzwischen kochendheiß gemachte Gesamtflüssigkeit, Bitte lassen Sie den Topf jedoch nicht auf der Platte stehen, PURAGEL darf nicht kochen. Das bedeutet Kräfteverlust!

5. Es genügt auch, wenn Sie - wahrend das PURAGEL mit einer gewissen Flüssigkeitsmenge aufquillt - nochmals eine nach den Angaben der Pos. 3 berechnete Flüssigkeitsmenge entnehmen und kurz aufkochen lassen. Hier hinein dann das aufgequollene PURAGEL geben, gut umrühren, um dann die so erhaltene Lösung wieder der Gesamtflüssigkeitsmenge zuzumischen. Dadurch erzielen Sie eine schnellere Gelierung!

Beachten Sie bitte jedoch immer: PURAGEL immer erst abgekühlt in die Formen gießen! Zusätze von Essig oder Extrakten färben PURAGEL dunkler.

 
 


PURAGEL® Datenblatt



Footer